AGB 2021 – Fotowettbewerb Waldrausch

  1. Teilnahmeberechtigt ist, wer das 18. Lebensjahr vollendet hat und nicht aus altersunabhängigen Gründen geschäftsunfähig ist. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Personen, die durch einen Künstlerexklusiv-, Verlags-, Management-, Merchandising-, Liveauswertungs- oder Tourvertrag an Dritte gebunden sind. Ebenfalls von der Teilnahme ausgeschlossen sind Mitarbeiter*innen von SBM, sowie deren Angehörige und sämtliche andere an der Konzeption und Umsetzung des Wettbewerbs beteiligte Personen.
  2. Voraussetzung für die Teilnahme ist das vollständige Ausfüllen des Teilnahmebogens unter fotowettbewerb-waldrausch.de sowie die Zustimmung zu diesen Teilnahmebedingungen und den Datenschutzbedingungen.
  3. Die Teilnahme ist ausschließlich online über fotowettbewerb-waldrausch.de möglich; auf anderem Wege übersandte Daten zur Teilnahme werden nicht berücksichtigt.
  4. Der Teilnahmezeitraum endet am 12.06.2021.
  5. Der Wettbewerbsablauf sieht wie folgt aus:
    • a) Der/die Teilnehmer*in hat die Fotografie oder die Fotografien über die Upload-Funktion der Seite fotowettbewerb-waldrausch.de zur Teilnahme hochzuladen.
    • b) Pro Teilnehmer*in können bis zu 3 (drei) Fotografien hochgeladen werden.
    • c) Jede Fotografie darf nur einmal eingereicht werden, die erneute Einreichung derselben Fotografie ist ausgeschlossen.
    • d) Die Fotografien müssen in einer Größe von mindestens 1.920 x 1.080 Pixel bei einer Dateigröße von maximal 20 Megabyte (MB) hochgeladen werden.
    • e) Die Fotografien müssen im JPEG-Dateiformat hochgeladen werden.
    • f) Der/die Teilnehmer*in darf keine digitalen Techniken verwenden oder Bildbearbeitungen vornehmen, die wesentliche bildliche Elemente ergänzen, versetzen oder entfernen und dadurch die Originalszene mehr als nur unerheblich verändern. Ausdrücklich nicht von diesem Verbot umfasst sind:
      • i) Der Zuschnitt von Bildern.
      • ii) Das Entfernen von durch die Kamera selbst hinzugefügten „Bildelementen“ wie Staubflecken oder Bildrauschen.
      • ii) Die Verwendung von Filtern sowie sonstige angemessene Bildbearbeitung wie sie im Rahmen digitaler Fotografie üblicherweise Anwendung finden.
    • g) Nach dem Upload werden die Fotografien durch SBM geprüft und zur Teilnahme freigegeben, wenn sie insbesondere (nicht abschließende Aufzählung)
      • i) keine Rechte Dritter, insbesondere Persönlichkeits-, Urheber- oder Markenrechte verletzen;
      • ii) keine Inhalte enthalten, die als obszön, beleidigend, diffamierend, anstößig, gewaltverherrlichend, pornografisch, belästigend, für Minderjährige ungeeignet, rassistisch, volksverhetzend, ausländerfeindlich, rechtsradikal oder sonst verwerflich wahrgenommen werden können,
      • iii) keine Inhalte mit kommerziellen und werblichen Bezug enthalten, oder
      • iv) keine Inhalte enthalten, die zur Teilnahme an Kettenbrief-, Pyramidenspiel- und Gratis-Aktionen aufrufen.
    • h) Dateien die Viren enthalten, unaufgeforderte Massensendungen (Spam) darstellen oder Umgehungsvorrichtungen im Sinne des Zugangskontrolldienstgesetztes darstellen oder enthalten werden nicht zum Wettwerb zugelassen.
    • i) Die Fotografien erscheinen auf der Website fotowettbewerb-waldrausch.de in einer Galerie und können dort durch Userinnen und User bis zum 26.06.2021 bewertet werden. Ebenso werden die Fotografien über Social Media Kanäle von SBM geteilt.
    • j) Die Fotografien mit den höchsten Bewertungen werden in der durch SBM herausgegebenen Zeitschrift „Waldrausch“ exklusiv veröffentlicht.
    • k) Die Sieger werden per E-Mail benachrichtigt.
  6. Der/die Teilnehmer*in erklärt sich einverstanden mit der unentgeltlichen Anfertigung und Nutzung von Bildaufnahmen anlässlich und im Rahmen des Wettbewerbs. Der/die Teilnehmer*in verzichtet unwiderruflich und soweit rechtlich zulässig auf die Geltendmachung von Ansprüchen aus seinem/ihrem Persönlichkeitsrecht, die dem Grunde nach durch die Nutzung der Bildaufnahmen entstehen.
  7. Mit dem Upload einer Fotografie über fotowettbewer-waldrausch.de räumt der/die Teilnehmer*in SBM das unentgeltliche, nicht ausschließliche, zeitlich und räumlich unbeschränkte Recht ein, dieses Werk (ganz oder teilweise) im Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Wettbewerb und insbesondere zur Berichterstattung über und zur Bewerbung dieses Wettbewerbs sowie zur Bewerbung der von SBM angebotenen Produkte oder Leistungen öffentlich zugänglich zu machen (im Internet zu nutzen), zu vervielfältigen und zu verbreiten sowie auszustellen sowie das Recht, das Werk zu bearbeiten oder umzugestalten, insbesondere das Recht, die Fotografie mit einem Logo von SBM bzw. eines mit der SBM verbundenen Unternehmens und/oder eines durch SBM oder eines mit der SBM verbundenen Unternehmens herausgegebenen Produkts, insbesondere der Zeitschrift „Waldrausch“ zu versehen, und das Recht, diese Rechte an Dritte zu übertragen soweit dies zur Zweckerfüllung (insbesondere, aber nicht ausschließlich, Veröffentlichung über die Social Media Kanäle von SBM; insbesondere Facebook oder Instagram) notwendig ist.
  8. SBM ist zur Nennung des/der jeweiligen Urheber*in in der Fotografie berechtigt, aber nicht verpflichtet.
  9. Der/die Teilnehmer*in sichert zu,
    • a) über die Rechte gemäß Nr. 7 an den unter Nr. 5 genannten Werken und insbesondere über die notwendigen Einwilligungen hinsichtlich der Persönlichkeitsrechte von gegebenenfalls abgebildeten Personen zu verfügen,
    • b) diese Rechte nicht an Dritte eingeräumt zu haben und
    • c) dass diese Rechte auch nicht mit Rechten Dritter belastet sind.
  10. Der/die Teilnehmer*in garantiert, über sämtliche vorgenannten Rechte verfügen zu können und steht dafür ein.
  11. Eine Überprüfung der durch den/die Teilnehmer*in vorgenommenen Uploads im Sinne der vorstehenden Nummern auf die Rechtmäßigkeit der Inhalte hin durch SBM entbindet/befreit den/die Teilnehmer*in nicht von der Haftung aufgrund von Verletzungen der einschlägigen Gesetze.
  12. SBM behält sich vor, bei entsprechender Kenntniserlangung (Hinweise Dritter), Inhalte ganz oder teilweise zu löschen, soweit die Inhalte rechtswidrig oder als verbotener Inhalt im Sinne von Nr. 5 lit. g) anzusehen sind.
  13. SBM behält sich vor, den Wettbewerb ohne Angabe von Gründen und ohne Ankündigung zu verkürzen, zu verlängern, zu verändern oder abzusagen, ohne dass sich daraus Ansprüche auf Haftung bzw. Schadensersatz ableiten lassen. Ein Abbruch oder eine Beendigung des Wettbewerbs erfolgt insbesondere dann, wenn die ordnungsgemäße Durchführung des Wettbewerbs nicht gewährleistet werden kann. Sofern eine derartige Beendigung durch das Verhalten eines Teilnehmers verursacht wird, behält sich SBM die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen vor.
  14. SBM behält sich bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen vor, Personen vom Wettbewerb auszuschließen. Bei dem begründeten Verdacht auf Missbrauch, Manipulation oder jedwede unerlaubte oder illegale Nutzung des Wettbewerbs werden die betreffenden Teilnehmer*innen sofort und ohne vorherige Benachrichtigung vom Wettbewerb ausgeschlossen.
  15. SBM haftet unbeschränkt für die durch SBM, ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, bei der ausdrücklichen Übernahme einer Garantie sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit.
  16. Für sonstige Schäden haftet SBM nur, sofern eine Pflicht verletzt wird, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalspflicht). Die Schadensersatzpflicht ist dabei auf solche Schäden begrenzt, die als vertragstypisch und vorhersehbar anzusehen sind. Eine etwaige Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt. Im Übrigen ist eine Haftung von SBM ausgeschlossen, insbesondere für technische Dysfunktionen, wie zum Beispiel die Internetverbindung, verlorene oder verspätete E-Mailversendungen, Dysfunktionen der Website/App oder Tippfehler.
  17. Diese Teilnahmebedingungen können jederzeit durch SBM ergänzt und geändert werden, insbesondere aus sachlich gerechtfertigten oder rechtlichen Gründen.
  18. Der/die Teilnehmer*in versichert, dass er/sie alle Angaben im Rahmen der Anmeldung für den Wettbewerb nach bestem Wissen und Gewissen gemacht hat und diese zutreffend sind.
    Sollten einzelne Klauseln dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Klauseln hierdurch nicht berührt. Gleiches gilt bei Regelungslücken.
    Ist der/die Teilnehmer*in, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögens, gilt deutsches Recht, ausschließlicher Gerichtsstand ist der Geschäftssitz von SBM. Gleiches gilt, wenn der/die Teilnehmer*in keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder Wohnsitz hat oder der gewöhnliche Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.
Menü